Das Badezimmer richtig lüften

Badezimmerlüfter
Badezimmerlüfter am besten vom Fachmann installieren lassen - © depositphotos.com @ tab62

Schimmel im Bad ist einfach und effizient zu verhindern-aber wie?

Wer kennt es nicht. Sie gehen Duschen oder Baden und es bildet sich Feuchtigkeit. Das ist ja auch nicht das Schlimme. Sondern das Ergebnis bei falschem oder nicht Lüften ist das Schlimme-Schimmelbildung. Um dieser entgegen zu wirken gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Regelmäßig lüften ist sehr wichtig

Im Bad können Sie gern 2-4 mal am Tag die Fenster öffnen und das bei jeder Temperatur. Ganz wichtig ist es aber, dies direkt nach dem Baden oder Duschen zu machen, damit sich die Feuchtigkeit nicht in den Wänden festsetzen kann.

Stoßlüften ist wesentlich besser als Dauerlüften

Sie sollten nach dem Baden oder Duschen und auch mehrmals am Tag stoßlüften, also das Fenster weit öffnen. In der Regel reichen 10 Minuten dafür. Es ist besser als das Fenster auf Kipp zu stellen und dauerhaft zu lüften, da dies den Raum nur auskühlt und den Schimmelbefall, den Sie ja verhindern wollen, begünstigt.

Auch Querlüften verhindert Schimmelbefall

Eine der effektivsten Lüftungsmethoden ist das Querlüften, also der Durchzug. Dabei öffnen Sie in den Nachbarräumen die Fenster und stellen die Türen fest. Der entstehende Luftstrom sorgt dafür, dass die feuchte Luft sehr schnell und gründlich aus dem Bad genommen wird.

Was aber wenn man kein Fenster im Badezimmer hat?

Keine Sorge, auch da gibt es alternative Lösungen. Badezimmerlüfter und Badlüfter mit Feuchtigkeitssensor helfen dabei, unangenehme Gerüche aus dem Badezimmer los zu werden. Aber auch hier müssen Sie beim Einbau verschiedenes beachten.

Wie funktioniert eigentlich ein Badlüfter?

Der Badlüfter ist ein simpel funktionierendes Mittel, um im Bad für frische Luft zu sorgen. Der Badlüfter wird direkt an den Strom angeschlossen und der Schalter am Besten neben dem Lichtschalter platziert. Entstehen bei der Toilettenbenutzung nun unangenehme Gerüche, ist es ein Einfaches für Sie, den Schalter umzulegen und den Lüfter in Gang zu setzen. Die Luft wird durch ein Absaugrohr aus dem Gebäude befördert und wirkt sich nicht mehr störend im Bad aus. Auch gibt es Badlüfter mit Feuchtigkeitssensoren, welche sich bei einem gewissen Feuchtigkeitsgrad ganz automatisch einschalten. Diese Sorgen auch, bei Einschalten des Lichtes, dass sie die Luft reinigen und Gerüche entfernen.

 

Welche Stelle im Bad ist für den Einbau geeignet?

Jedes Bad ist ein eigener Raum und damit sollte auch der Lüfter individuell eingebaut werden. Meistens wird er oben an der Decke angebracht oder an der Wand in einer Ecke. Beachten sollten Sie aber, dass der Lüfter in der Nähe der Stromleitungen angebracht wird.

Wie und wer installiert den Lüfter und baut ihn ein?

Sollten Sie noch keinen Belüfter im Bad haben und sich dazu entscheiden einen einzubauen, ist es empfehlenswert darüber nachzudenken ob Sie es sich zutrauen diesen einzubauen oder es doch lieber vom Profi machen lassen. Dazu kommt auch, wenn es der erste Lüfter ist im Bad, dass komplexere Baumaßnahmen fällig sind, um das Abluftrohr zu installieren. Auch benötigen Sie grundlegende Kenntnisse der Elektrik, wobei auch Ihre eigene Sicherheit nicht zu kurz kommen sollte.

Fazit

Sie sehen, es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, im Bad dem Schimmelbefall entgegen zu wirken. Dabei spielt es fast keine Rolle, ob ein Fenster vorhanden ist, oder man einen Badlüfter oder einen Badlüfter mit Feuchtigkeitssensor einbaut.

 

Related Post