Dekotrend: Elektronischer Bilderrahmen

Beim Einrichten ist heutzutage viel möglich und dabei fallen aktuell besonders die elektronischen Bilderrahmen ins Auge. Auf den ersten Blick unterscheiden die sich kaum von den normalen Bilderrahmen, denn die sind in unterschiedlichen Größen und Desings im Handel erhältlich. Das Geheimnis offenbart sich erst auf den zweiten Blick, denn hinter dem Rahmen befindet sich ein kleiner Aufsatz in den hinein die Speicherkarte aus der Kamera eingesteckt werden kann. Durch den elektronischen Mechanismus kann der Bilderrahmen die Daten lesen, ähnlich einer normalen Kamera oder eines PC´s und überträgt die Bilder dann auf den Rahmen. Wird dieser beim Einrichten an einer beliebigen Stelle aufgestellt oder aufgehangen zeigt er nun wahlweise ein ausgewähltes Bild, oder alle Fotos nacheinander. Dabei kann das ähnlich einer DIA-Show ablaufen oder das Bild manuell täglich gewechselt werden.

Eine tolle Geschenkidee

Das ist leicht, effektiv und so hat der Nutzer immer wieder neue Bilder zum Anschauen. Das ist einfach mal eine völlig andere Art zum Einrichten und dabei so flexibel und leicht zu handhaben, dass auch Nicht-Technikfreunde damit leicht zurechtkommen dürften. Im Handel liegen diese elektronischen Bilderrahmen preislich je nach Größe zwischen 30 und einigen hundert Euro. So werden garantiert keine schönen Erlebnisse mehr vergessen und anders als bei normalen Bilderrahmen ist das alte Bild schnell und leicht durch ein neues ersetzt und lässt sich jederzeit am Computer auch nach bearbeiten. Solange bis es eben gefällt und her gezeigt werden soll. Verknicken kann da nichts und auch die Qualität des Fotos nimmt dabei nicht ab. Eine tolle Dekoidee, auch zum Verschenken an gute Freunde und Bekannte.

Related Post