Farbige Wandstreifen

Oftmals wirken Wände in den Zimmer eintönig und langweilig und die Atmosphäre leidet darunter. Doch das kann schnell und einfach geändert werden, in dem man mit farbigen Streifen den Raum auflockert und originell gestaltet. Dies ist nicht schwer und kann einfach und schnell selbst gemacht werden. Zuerst sollte man sich entscheiden, wie man den Raum gestalten möchte. Es empfiehlt sich, den Raum nicht zu grell erscheinen zu lassen und die Streifen eher etwas dezenter zu gestalten.

Vertikale Streifen lockern auf

Am besten wählt man dazu zwei Farben aus, die einmal zur Grundfarbe der Wand passen und auch mit den Einrichtungsgegenständen harmonieren. Ideal zur Auflockerung des Raumes und zur Steigerung der Wohnatmosphäre sind vertikale Streifen, die zwischen 5 und 8 cm breit sind. Dazu sollte zuerst mit Bleistift leicht der Verlauf der Streifen auf die Wand gemalt werden. Danach klebt man die gesamte Länge an den Bleistiftlinien mit einem Klebeband links und rechts ab. Der Zwischenraum zwischen den Klebestreifen stellt nun den anzubringen Farbstreifen dar. Das Klebeband sollte fest an der Wand anliegen, damit beim ausmalen keine Farbe unter den Streifen gerät. Für das Anbringen der Farbe verwendet man am besten eine kleine Farbrolle. Wenn die Farbe getrocknet ist, kann das Klebeband vorsichtig entfernt werden.

Related Post