Schimmel in der Wohnung

Schimmel in Wohnungen und Häusern ist leider keine Seltenheit mehr. Mit Schimmelsporen hat man immer zu tun, denn Schimmel ist überall anzutreffen. Gesundheitsgefährdend wird er erst, wenn eine hohe Konzentration an Schimmelsporen besteht. Da sich der Schimmel sehr schnell ausbreitet, sollte man direkt handeln, sobald erster Schimmel an den Wänden zu sehen ist.

Schnell handeln sobald der Schimmel sichtbar wird

Schimmel, der sich grade erst auf der Wandoberfläche abgesetzt hat, lässt sich sehr leicht entfernen. Frischer Schimmel lässt sich mit einem feuchten Tuch abwischen. Vorsorgend kann ein Desinfektionsmittel verwendet werden, das man auf das feuchte Tuch gibt und mit diesem dann die Wand abwäscht. Ebenfalls kann hochprozentiger Alkohol zum Abwaschen benutzt werden. Aber, auch wenn dieser Oberflächenschimmel beseitigt ist, muss nach der Ursache geforscht werden. Schimmel ist meistens erst sichtbar, wenn das Mauerwerk bereits von Schimmel befallen ist. Meistens müssen sich Spezialisten um die Beseitigung des Schimmels kümmern. Auch ein Entfernen der Tapete oder eine neue Putzschicht wird das Problem auf Dauer nicht lösen können.

Symptome bei Schimmelbefall in der Wohnung

Selbst wenn man den Schimmel nicht sieht, können die herumfliegenden Sporen zu gesundheitlichen Störungen führen. Atemnot, brennende und tränende Augen sowie häufige Müdigkeit gehören zu den typischen Symptomen von einer Schimmelpilzbelastung.
In manchen Fällen ist die Ursache schnell zu finden. So können eine Pflanzenvielfalt in der Wohnung für eine Feuchtigkeitsbildung sorgen, die dann zu einer Schimmelbildung führt. Manchmal sind auch Türen und Fenster zu dicht eingebaut, so dass kein normales Lüften stattfinden kann. Übrigens sollte man lieber zwei bis dreimal am Tag kurz alle Fenster aufreißen, statt einmal über eine längere Zeit. In den meisten Fällen liegt der Grund der Schimmelbildung jedoch an der Bausubstanz, so dass nur Spezialisten diese Gesundheitsgefahr beseitigen können. Der Mieter sollte unbedingt auf eine solche Maßnahme bestehen und notfalls den Mieterschutzbund hinzuziehen. Besonders Kinder sind durch Schimmelbelastung gefährdet und die Folge ist nicht selten ein Bronchial-Asthma.

Luftfeuchtigkeit beachten

Häufig ist in von Schimmel befallenen Wohnungen die Luftfeuchtigkeit nicht optimal. Hier finden Sie passende Tabellen für Temperatur und Feuchte in den verschiedenen Zimmern. Gleichzeitig hilft Ihnen der Ratgeber, das Raumklima optimal zu gestalten.

Related Post