Versicherungen rund ums Wohnen

Anzeige

Viele Menschen sind sich oft nicht sicher, gegen was und für welche Fälle sie versichert sind. Gerade die Absicherung der eigenen Wohnung bzw. des eigenen Wohneigentums sollte aber genau geprüft werden. Die wichtigste Versicherung ist generell die Haftpflichtversicherung. Sie sichert Schäden an fremdem Eigentum oder Personen ab, für die man aufgrund von fahrlässigem Handeln verantwortlich gemacht werden kann. Da man gesetzlich für solche Schäden haftbar ist, droht bei schweren Schäden der eigene Ruin. Eine Haftpflichtversicherung ist also in jedem Fall immer sinnvoll. Des Weiteren kann es für Mieter sinnvoll sein, eine Tierhalterhaftpflichtverischerung abzuschließen, da die normale Haftpflichtversicherung keine Schäden abdeckt, die etwa durch den eigenen Hund verursacht wurden.

Die Hausratversicherung ist zwingend nötig

Speziell für die Absicherung der eigenen Einrichtung ist die Hausratsversicherung entscheidend, die Schutz bei Feuer, Einbruchsdiebstahl, Wasserleitungsschäden oder Sturm gewährt. Beim Abschluss der Hausratsversicherung ist es wichtig, sich weder unter- noch über zu versichern. So sollte man in der Regel 20 Prozent auf den geschätzten Wert, der eigenen Wohnungseinrichtung aufschlagen, um Neuanschaffungen und Preissteigerungen, im Falle eines schwerwiegenden Schadens, auffangen zu können.

Auch eine Rechtsschutzversicherung ist von Vorteil

Für vermeintliche Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter ist der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung sinnvoll, da bei langwierigen gerichtlichen Auseinandersetzungen die Zahlung der Anwaltskosten übernommen werden. Rechtsschutzversicherungen können für diverse Rechtsgebiete abgeschlossen werden, weshalb man auch andere Bereiche in den Rechtsschutz einbeziehen sollte, in denen Gerichtsverfahren später möglich erscheinen so zum Beispiel für das Verkehrs- oder Arbeitsrecht. Auch für Vermieter ist eine Rechtsschutzversicherung zu empfehlen. Sollte man Eigentümer eines Gebäudes oder einer Wohnung sein, ist der Abschluss einer Gebäudeversicherung anzuraten. Sie sichert das eigene Wohneigentum gegen Schäden am Gebäude beispielsweise durch Blitzschlag, Feuer oder Sturm ab.

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie / stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen