Welcome back, freistehende Badewanne!

Moderne Badewannen laden zum Entspannen ein
Schöne Wannen zum Entspannen | depsitphotos - (c) poznyakov

Sie erlebt gerade ihr Comeback, die freistehende Badewanne. Moderne Traumbäder inszenieren die Wanne zum Mittelpunkt des Raumes, auf Podesten wird sie zum Hingucker, immer ein Objekt der Begierde. Was ist das Besondere an der Sanitärausstattung? Wir haben mit den Badexperten von Bad Shop www.calmwaters.de gesprochen – ein Interview über Begeisterung und Nostalgie.

Was fasziniert an freistehenden Badewannen?

Calmwaters: Es ist die Mischung aus Luxus, Exklusivität und Nostalgie, die diese Faszination ausruft. Die freistehende Badewanne erinnert an die prunkvollen 20er und 30er Jahre, noch weiter zurück badeten Kaiser und Könige, Prinzessinnen und edle Ritter in Wannen auf Löwenfüßen oder Adlerklauen. Genau solch einen Luxus wünschen sich viele – und da die Badewanne ein Ort zum Zurücklehnen und Träumen ist, passt diese Übertragung wunderbar. Freistehende Badewannen sind Kult, sie unterstreichen romantische, nostalgische Bäder, peppen mit ihren umgekrempelten Rand ganze Stilrichtungen wie den Shabby Chic oder den Industry-Style auf und harmonieren bestens in maritimen Wellnessoasen. Fans der modernden Interpretation kommen ebenso auf ihre Kosten: Die freistehende Badewanne findet ihren Platz als Hingucker im Badezimmer. Unter einer Dachschrägen sorgt sie für sternenfunkelnde Badezeiten, aufgetrumpft auf einem hölzernen Podest ist sie die Seele des Bades. Mit ihrer markanten Form sieht die freistehende Badewanne traumhaft aus und zeigt sich von jeder Seite selbstbewusst.

Ist die freistehende Badewanne ein Luxusobjekt?

Calmwaters: Die Assoziation mit Luxus und Wohlstand ist berechtigt, doch preislich gesehen ist die freistehende Badewanne greifbare Realität. Bei uns betragen die Kosten für eine solche Badewanne samt Schürze ab 450 Euro – dabei handelt es sich dann um eine Duo Badewanne mit Platz für zwei aus feinem Sanitäracryl. Wer allerdings wie die antiken Römer in Marmor baden möchte, muss deutlich mehr Geld investieren. Die Kosten sind wie immer eine Frage des Materials.

Worauf sollten Bad-Renovierer bei der Auswahl ihrer Traumwanne achten?

Calmwaters: Natürlich sollte der Stil der Badewanne zum gesamten Badezimmer und auch zur eigenen Persönlichkeit passen. Da wir alle während eines Schaumbades entspannen und ganz wir selbst sein möchtem, sollten wir uns wohl in der Wanne fühlen. So begeistern großzügige freistehende Badewannen Familien, Rockabilly-Girls und Landhaus-Liebhaber sehnen sich nach formschönen Wannen auf Adlerklauen und Gentlemen suchen nach modernen Blickfängen – für jeden Charakter gibt es eine passende Wanne. Zu berücksichtigen ist dabei das Material. Viele freistehende Badewannen bestehen aus feinem Sanitäracryl, höherwertige Wannen sind aus Mineralguss gefertigt. Möglich sind auch Stahlemaille und Gusseisen – für den rustikal-pompösen Eindruck.

Ist die perfekte Wanne gefunden, dann sollten Bad-Renovierer zusätzlich passendes Zubehör wählen: Eine Ablaufgarnitur ist unersetzlich, eventuell wird zusätzlich eine Abdeckhaube für den Ablauf benötigt. Auch die Badewannenarmatur sollte gut bedacht sein. Zur Auswahl stehen freistehende Armaturen, die ein traumhaftes, mondänes Gesamtbild abliefern, doch im Anschaffungspreis recht teuer sind. Weiterhin gestaltet sich der Wandauslauf als gute Möglichkeit, wenn die Badewanne nah genug an einer Wand steht – dies empfiehlt sich vor allem in kleinen Bädern. Die dritte Möglichkeit ist der Wannenauslauf, der zwar ein hohes Maß an Arbeit erfordert, dafür aber stimmig und harmonisch mit der Badewanne verschmilzt. Am Ende entscheidet der Gesamteindruck.

Related Post