Probleme mit dem W-Lan beheben

Anzeige

W-Lan macht oft Probleme
Im gesamten Haus ein starkes W-Lan ist nicht immer leicht - © depositphotos.com @ MPF_photography

Probleme mit dem WLAN?

So erhöhen Sie das WLAN Signal in Ihrem Zuhause deutlich

Der Seitenaufbau dauert und dauert …

immer wieder Verbindungsabbrüche …

… wer kennt das Problem nicht mit dem WLAN Signal.

Jedoch das muss nicht sein. Das WLAN Netz sollte in Ihrem Zuhause alle Bereiche abdecken. Am besten mit gleich starkem Signal bis in den letzten Winkel. Auch wenn der Router zum Beispiel im Keller ist und man möchte im 1. Stock immer noch Filme streamen oder Daten mit dem Smartphone herunterladen.

Wie Sie bis in den letzten Winkel Ihres Zuhauses ein starkes WLAN-Signal erreichen erfahren Sie in diesem Artikel. Ich stelle Ihnen hier 3 Sofort-Lösungen vor.

 

Lösungstipp 1: WLAN durch „Repeater“ erweitern

Das Problem …

… je weiter sich man vom Router entfernt, desto schlechter ist in der Regel auch der WLAN Empfang. Ein Repeater kann diese Entfernung deutlich erweitern.

Vor allem in kleinen Wohnungen oder Häuser, mit wenigen störenden Hindernissen wie Wände oder Decken, sind „WLAN Repeater“ erste Wahl.

Der Repeater wird einfach nur in eine 230 Volt Steckdose gesteckt. Die Aktivierung ist kinderleicht und in wenigen Minuten erledigt. Wichtig ist, dass der Repeater sich ungefähr in der Mitte zwischen Router und WLAN-Endgerät befindet und aktiviert wird. So kann die Reichweite des WLANs erhöht und optimal ausgeschöpft werden.

Bsp: Ihr Internet-Router befindet sich im Keller und sie möchten auch im 1. Stock noch ein starkes WLAN-Signal empfangen, dann positionieren Sie den Repeater am besten auf halber Strecke im Erdgeschoß.

Ein Repeater ist eine einfache und vor allem eine günstige Möglichkeit das WLAN Signal zu erweitern.

Leistungsfähige Repeater sind schon ab 30 Euro zu haben.

Ihr WLAN zu Hause – welche Möglichkeiten am optimalsten sind, um die WLAN Signalstärke in allen Bereichen Perfekt auszuschöpfen, können Sie hier nachlesen.

Lösungstipp 2: „Internet über die Steckdose“ mit „PowerLAN Adapter“

Eine weitere günstige Variante das WLAN Signal in abgelegene Bereiche zu bekommen, ohne groß Leitungen verlegen zu müssen, ist das vorhandene 230 Volt Stromnetz als Übertragungsmittel zu verwenden. Mit sogenannten PowerLAN-Adapter ist dies leicht umzusetzen.

Die Internetverbindung wird mit einem Sender und Empfänger (Powerlan-Adapter) als Paar hergestellt. Sie müssen dazu in der Nähe Ihres Internetrouters den Sender in eine 230 Volt Steckdose einstecken und mit einem LAN Kabel mit dem Router verbinden.

Der Empfänger (PowerLAN-Adapter) wird ebenfalls in eine 230 Volt Steckdose am Empfangsort des WLANs eingesteckt. Die Internetverbindung wird über das Stromnetz hergestellt. Sie müssen dazu nur noch eine LAN Verbindung vom Empfänger zum Endgerät herstellen.

Somit gelingt es auch abgelegene Räume, ohne groß Leitungen verlegen zu müssen, mit leitungsstarkem Internet zu versorgen. Als Übertragungsbrücke dient das vorhandene Stromnetz.

PowerLAN-Adapter sind in der Anschaffung günstig und eignen sich vor allem dann, wenn man nur bestimmte Bereiche mit WLAN versorgen möchte.

Lösungstipp 3: Leistungsstarkes WLAN überall, mit dem „Mesh Router System“

Dieser Lösungstipp ist die absolute Toplösung für starkes WLAN – gerade in Häusern oder großen Wohnungen. Mesh-Router sind eigentlich noch ziemlich unbekannt in Deutschland. So langsam erobern sie jedoch den Markt, da Sie mehrere Vorteile gegenüber Repeater haben und extrem leistungsstark sind.

Die Technologie die dahinter steckt gibt’s eigentlich schon länger und wurde bisher hauptsächlich in Hotels oder Flughäfen für WLAN Empfang eingesetzt.

Gerade in großen Häusern oder Wohnungen gibt’s oft Probleme mit dem WLAN Signal, die selbst mit Repeater nicht gelöst werden können. Hier eignet sich das WLAN-Mesh-System ideal, denn damit erreichen Sie selbst abgelegene Bereiche wie ausgebaute Dachräume oder Terrasse ohne an Signalstärke zu verlieren.

„Damit hat schlechter WLAN Empfang endlich ein Ende! Blitzschnelles Internet vom Keller bis zum Dachboden, egal wie dick die Wände und Decken sind“.

WLAN Mesh ist nicht nur extrem Leitungsstark im Vergleich zu Repeatern, sondern zudem extrem ausfallsicher – WLAN Mesh ist die beste WLAN Lösung in größeren Häusern oder Wohnungen.

Der einzige Nachteil gegenüber den anderen Lösungen ist, das „WLAN Mesh Systeme“ nicht ganz billig sind.

Alle drei hier vorgestellten Lösungen sorgen garantiert für besseren WLAN Empfang. Jedoch welche Lösung bei Ihnen in Frage kommt müssen Sie selbst abwägen und entscheiden?

Sie brauchen mehr Infos …

… Details, Vor- und Nachteile der verschiedenen Lösungen, Entscheidungshilfen und weitere Tipps  finden Sie auf dieser Ratgeberseite.

 

Related Post

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie / stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen