So verkaufen Sie Ihr Haus erfolgreich

Immobilien-Modell auf Schreibtisch
Eine Immobilie kauft oder verkauft man meist nur 1x im Leben - © depositphotos.com @ alexraths

Ein Haus zu verkaufen klappt nicht nebenbei, sondern erfordert viel Engagement seitens des Verkäufers. Um gute Preise zu erzielen, genügt es nicht, das Objekt auf dem freien Markt anzubieten und auf interessierte Käufer zu warten. Hier erfahren Sie, auf was beim Verkauf einer Immobilie unbedingt beachtet werden sollte und warum ein Makler hilfreich ist.

Lassen Sie sich Zeit und beobachten Sie den Markt

Sofern Sie nicht durch äußere Umstände dazu gezwungen werden, Ihr Haus möglichst zeitnah zu verkaufen, sollten Sie ein wenig Geduld mitbringen. Generell kann sich der Marktwert einer Immobilie innerhalb kürzester Zeit mal mehr und mal weniger stark verändern. Vor allem hängt der Wert eines Hauses natürlich von Faktoren wie dem Alter, der Bauweise, der Lage, der Größe und der Ausstattung ab. Trotzdem können Sie höhere Preise erzielen, wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt verkaufen. Die besten Rahmenbedingungen bildet ein niedriges Zinsniveau in Kombination mit einer hohen Nachfrage im jeweiligen Gebiet. Geht es Ihnen lediglich darum, ein Haus schnell zu verkaufen, so kann der Verkauf mit hohen Einbußen hinsichtlich des zu erzielenden Kaufpreises einhergehen. Potenziellen Interessenten gegenüber sollten Sie außerdem niemals zugeben, dass Sie die Immobilie so schnell wie möglich verkaufen wollen, um zum Beispiel laufende Kosten zu decken. Ansonsten schränken Sie sich möglicherweise in Ihren Verhandlungschancen unnötig ein.

Besondere Details im Grundbuch mindern den Preis

Wenn Sie ein Haus verkaufen möchten, dann sollten Sie schon einmal etwas vom sogenannten Vorkaufsrecht gehört haben. Hierbei handelt es sich um das bestehende Recht Dritter, das Haus kaufen zu dürfen. Falls Ihr Haus von einem entsprechenden Eintrag in das Grundbuch betroffen ist, so mindert das ganz automatisch die Attraktivität der Immobilie auf dem Markt. Gleiches gilt bei einem im Grundbuch verbrieften Wohnrecht. Informieren Sie sich hierüber unbedingt vorab, um eventuelle Verkäufer rechtzeitig informieren zu können. Es bringt in der Regel nichts, derlei Details zu verschweigen. Ist das Vertrauen erst einmal zerstört, überdenken potenzielle Käufer den Kauf häufig noch einmal und entscheiden sich letztlich nicht für die Immobilie.

Die Immobilie gezielt vorbereiten

Sofern Sie das Haus auf eigene Faust verkaufen möchten, sollten Sie bereits vor dem Fotografieren der einzelnen Räume entsprechende Vorkehrungen treffen. Achten Sie darauf, dass das Haus entweder geräumt wird oder die Räume entsprechend sauber und so gepflegt wie möglich aussehen. Sparen Sie nicht mit der Anzahl der Fotos für ein Inserat im Internet, denn das könnte Interessenten abschrecken. Gerade Menschen, die von weiter weg kommen, um das Haus zu besichtigen, legen Wert auf einen großzügigen visuellen Einblick vorab. Auch auf die Besichtigung durch Interessenten sollten Sie das Haus vorbereiten. Je besser Sie das Haus präsentieren, desto höhere Preise können erzielt werden. Das gilt im Übrigen nicht nur für das Haus, sondern auch für das ganze Grundstück. Unrat im Bereich des Gartens oder der Terrasse sind ein absolutes Tabu, wenn Sie das Haus zu einem guten Preis verkaufen möchten.

Seien Sie auf konkrete Fragen gefasst

Wenn Sie Ihr Haus erst einmal im Internet oder in der Zeitung inseriert haben, dann sollten Sie jederzeit telefonisch oder per E-Mail erreichbar sein. Bereiten Sie sich am besten bereits im Vorfeld auf verschiedene mögliche Fragen von Interessen vor. Auf diese Weise können Sie sichergehen, dass Sie im Falle eines Anrufs adäquat Auskunft geben und Ihren Interessenten viele wichtige Details über die Immobilie vorab verraten können.

Mit oder ohne Makler verkaufen?

Natürlich kostet die Beauftragung eines Maklers Geld. Allerdings lassen sich die entstehenden Kosten guten Gewissens auf den Verkaufspreis anrechnen, der zweifellos mit der Hilfe vom Profi höher sein wird als beim Verkauf von Privat. Ausnahmen bestätigen die Regel, sind in diesem Fall allerdings selten. Ein Makler spart Ihnen jede Menge Zeit, da er sich sowohl um die Präsentation des Hauses als auch um das Schalten des Inserats kümmert. Er sortiert unpassende Interessenten bereits vorab aus und sorgt vor allem dafür, dass Sie einen hohen Preis erzielen. In der Regel können Makler den aktuellen Markt sehr gut einschätzen und wissen daher genau, wie viel Ihr Haus wirklich wert ist. Langwierige Überlegungen hinsichtlich des passenden Preises sind mit dem Verkauf per Makler daher hinfällig. Dank der Erfahrungswerte sind Sie außerdem auf der sicheren Seite, wenn es um die Themen Recht und Grundbuch geht. Hier dürfen Sie zumindest von einem professionellen Makler eine intensive Beratung und Aufklärung erwarten.