Nachhaltige Produktion von Möbeln

Massivholzküche
Massivholzmöbel sind besonders chick und langlebig - © depositphotos.com @ psnoonan

Nachhaltige Produktion von Möbeln – Phrase oder sinnvolle Forderung?

Den Begriff Nachhaltigkeit hören Sie in unserer Zeit immer wieder. Dazu gehören ökologische, ökonomische und soziale Aspekte. Inzwischen geht es auch in der Möbelbranche darum, eine nachhaltige Produktion für Kunden attraktiv zu machen. Wie sinnvoll ist es, Möbel nachhaltig zu produzieren?

Was bedeutet „Möbel nachhaltig produzieren“?

Der Begriff Nachhaltigkeit erlangt gerade bei unseren Möbeln und in unseren Wohnräumen eine ernsthafte Bedeutung. Möchten Sie Behaglichkeit, Langlebigkeit von Möbelstücken und gesundes Wohnen kombinieren?

Dann sollten Sie unbedingt auf nachhaltig produzierte Möbel setzen. Forstwirtschaft und handwerkliche Betriebe arbeiten dabei eng zusammen. Verwendung heimischer Hölzer, die schonend und umweltfreundlich aufbereitet werden sowie faire Arbeitsbedingungen sind Basis der nachhaltigen Möbelproduktion.

Alle dabei eingesetzten Rohstoffe wie z. B. Bambus, Baumwolle und Holz sind nachwachsend. Holzbehandlungen mit Lasuren, Ölen und Wachsen auf natürlicher Basis vermeiden das Ausstoßen von Schadstoffen. Auch ein späteres gefahrloses Entsorgen solcher Teile ist damit gewährleistet.

Massivhölzer aus deutschen oder europäischen Wäldern sind immer öfter im Einsatz. Dadurch sind Gütesiegel wie Blauer Engel (keine Schadstofffreisetzung) oder das FSC Siegel, das Forest Stewardship Council, möglich. FSC garantiert als international anerkanntes Siegel eine sozialverträgliche, umweltfreundliche Bewirtschaftung der Wälder.

So ist hochwertiges Naturholz aus heimischen Wäldern bei FSC-Deutschland z. B. ein sehr wichtiges Qualitätskriterium. Solche Zertifikationen, zu denen auch Öko-Institut und Öko-Control gehören, garantieren unter anderem weitgehend die Qualität von Möbeln, die nachhaltig produziert werden.

Was zeichnet nachhaltig produzierte Möbel aus?

Ein qualitativ hochwertig gefertigtes Möbelstück sollte frei von Allergie auslösenden und anderen schädlichen Stoffen sein. Das zur Herstellung benutzte (Massiv-) Holz sollte aus nachhaltiger Forstwirtschaft (BRD/Europa) und nicht aus Tropenwäldern stammen. Nachhaltige Forstwirtschaft bedeutet übrigens, dass dem Wald nicht mehr an Holz entnommen wird, als im natürlichen Ablauf nachwächst. In Deutschland ist dies gesetzlich geregelt, weshalb Sie mit Möbeln, die aus deutschem Holz gefertigt sind, auf der sicheren Seite sind. Nachhaltige Produkte erhalten ihre Bewertung als solche durch Kriterien wie Herstellung, Transport, Dauer der Nutzung und Umwelt freundliche Entsorgung. Nachhaltig produzierte Möbel zeichnen sich durch Material höchster Güte aus. Dies ist z. B. Massivholz, das aus Rundholz von Wäldern in der Region des Herstellers stammt. Aus den Holzstämmen entstehen Bretter, die nach längerer Lagerung in einem schonenden Kondensationsverfahren getrocknet werden. Aus diesem Material entstehen dann hochwertige, langlebige Möbel wie z. B. massive Küchen und Schränke. Aus Holzresten entsteht Energie, der Rohstoff Holz ist also in vollem Umfang verwertet.
Zwar sind handgefertigte nachhaltige Möbel etwas teurer, trotzdem aber sehr empfehlenswert! Denn wir helfen mit ihrem Kauf unserer Gesundheit, späteren Generationen und unserer Umwelt. Sind Sie nicht auch der gleichen Meinung?

Related Post