Hemdenbügler – eine echte Alternative zum Bügeleisen?

Egal ob man ein frisches Hemd oder Bluse fürs Büro braucht oder sich als Mutter um die Kleidung der ganzen Familie kümmern muss. Um ein Bügeleisen kommt man einfach nicht herum. Oder etwa doch?

Für alle, die gerne Zeit sparen möchten, keine Erfahrung mitbringen oder einfach keine Lust mehr auf Bügeln haben, können Hemdenbügler und Bügelpuppen eine Erleichterung darstellen. Man selbst muss nur noch das maschinenfeuchte Kleidungsstück auf die Halterung ziehen. Die Bügelpuppe kümmert sich danach nicht nur um das Glätten sondern auch das Trocknen der Wäsche, damit sie gleich in den Schrank gehängt werden kann.

Was einerseits zwar Zeit und Arbeit spart, muss aber nicht unbedingt das gleiche Ergebnis wie ein Bügeleisen erbringen. Sowohl bei der Bügelqualität als auch beim Preis gibt es große Differenzen. Und an gewissen Stellen kann man vielleicht doch nicht komplett auf das herkömmliche Hausgerät verzichten.

So sind Bügelpuppen für den Hausgebrauch hauptsächlich für Oberteile gedacht und nur manche Modelle eignen sich auch für Hosen. Doch der Hemdenbügler Test zeigt, dass das teuerste Produkt nicht notwendigerweise die beste Wahl ist.

Funktionsweise eines Hemdenbüglers

Ein Hemdenbügler ist im Wesentlichen aus drei unterschiedlichen Teilen aufgebaut:

Die Basis besteht aus einer Motoreinheit mit eingebautem Heißluftfön. Vergleichbar mit einem überdimensionierten Haarfön bläst dieser warme Luft nach oben, um die Kleidung zu glätten und zu trocknen.

Oberhalb des Gebläses wird eine Halterung angebracht. Diese trägt die feuchte Wäsche und hält das gesamte Konstrukt in Form.

Als äußerste Schicht wird ein aufblasbarer Luftsack aus einem stabilen Material über die Halterung gezogen. Dieser Teil wird von der warmen Luft aufgebläht und lässt diese über die gesamte Fläche verteilt über kleine Löcher austreten.

Das Hemd, Bluse, T-Shirt, Polohemd oder ein anderes Kleidungsstück kann direkt aus der Waschmaschine über den Luftsack und die Halterung gezogen werden. Abhängig vom Modell wird es dann an einigen Stellen mit Klammern oder Gewichten fixiert.

Nach dem Einschalten des Geräts muss das Hemd nur noch einmal zurecht gezogen werden und der Hemdenbügler kümmert sich um den Rest. Da sich der Luftsack aufbläht, wird das Hemd gedehnt und dabei faltenfrei von der warmen Luft getrocknet. Dabei handelt es sich sogar um eine schonendere Erwärmung als beim Bügeleisen oder im Wäschetrockner.

Je nach Material und Kleidungsdicke kann die Wäsche nach etwa 5-10 Minuten abgenommen werden. Manche Modelle besitzen auch eine praktische Timerfunktion, damit sich das Gerät von selbst abschaltet. Allgemein können Hemdenbügler ein gutes Bügelergebnis aufweisen, teilweise aber mit Mängeln an bestimmten Stellen.

Vor- und Nachteile des Hemdenbüglers

Hemdenbügler und Bügelpuppen sind vor allem für professionelle Kleidungsbetriebe produziert worden, haben aber über die Jahre auch den Einzug in den Haushalt geschafft.

Besonders für bügelfaule Menschen können sie die Arbeit des Bügelns und Trocknens zum Großteil übernehmen. Innerhalb weniger Minuten sind die Kleidungsstücke wie frisch gebügelt und man kann die Zwischenzeit für andere Dinge nutzen. Neuere Modelle sind sehr gut durchdacht und können innerhalb von wenigen Minuten aufgebaut und einfach bedient werden. Auch die Wäsche ist über den schonenden Prozess dankbar.

Gleichzeitig weist der Hemdenbügler auch gewisse Nachteile gegenüber normalen Bügeleisen auf. So ist die Vorrichtung zwar grundsätzlich für sämtliche Oberteile geeignet, aber das Ergebnis bei speziell geschnittenen Kleidungsstücken kann variieren. Auch gewisse Stellen wie Manschetten, Kragen oder Knopfleiste bei Hemden werden nicht unbedingt perfekt glatt. Gute Modelle haben sich aber für diese Schwachstellen spezielle Lösungen einfallen lassen.

Fazit

Für viele Menschen können Hemdenbügler und Bügelpuppen einen großen Teil des wöchentlichen Bügelaufwands abnehmen. Daher werden die Geräte immer beliebter und es gibt bereits brauchbare Modelle mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Wer aber auf perfekt gebügelte Hemden und Blusen angewiesen ist, wird das eine oder andere Mal doch nicht daran vorbeikommen, ein wenig mit dem Bügeleisen auszubessern.

Related Post