Jetzt kann es Winter werden

Leider geht der Sommer nun seinem Ende zu. Die ersten Herbststürme fegen über das Land, die Blätter der Bäume zeigen sich noch einmal mit aller Macht in den schönsten Farben. In Haus und Garten rüstet man sich für den kommenden Winter. Ganz besonderes Augenmerk hat dabei der Garten. Es gibt viele Pflanzen, die einen Winterschutz benötigen, Frost würde sie erheblich schädigen, wenn nicht sogar gänzlich kaputt gehen lassen. In einschlägigen Fachgeschäften des Gartenhandels oder auch in Baumärkten gibt es ganz spezielle Folien oder aus Jute, Filz oder Kork gefertigte Abdeckungen. Immer abgestimmt auf die zu schützende Pflanze.
Zwiebeln aus denen manche Pflanzen ihre Pracht entfalten können teilweise im Boden belassen werden wie zum Beispiel die Tulpen, andere sollten in einem kühlen, dunklen und trockenen Raum den Winter über gelagert werden.

Kübelpflanzen frostfrei überwintern

Kübelpflanzen wie zum Beispiel Oleander, Palmen oder Aloe müssen in einen frostfreien Raum, der Keller bietet sich da in den meisten Fällen an. Bei einigen Pflanzen ist auch ein Rückschnitt erforderlich. Das Know-How dazu eignet man sich am besten aus Fachbüchern an. In vielen Städten und Gemeinden gibt es auch spezielle Vereine, die mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Gartenteich schützen

Als stolzer Besitzer von Haus und Garten mit einem Gartenteich fallen jetzt vor Winterbeginn noch andere Arbeiten an. Die Tiefe des Teiches ist ausschlaggebend, ob Pflanzen wie zum Beispiel Seerosen im Teich überwintern können. Das gilt auch für robuste Fische wie Goldfische. Dazu benötigt wird eine Mindesttiefe von 80 cm, besser noch einem Meter. Wenn das nicht gegeben ist, läuft man Gefahr, dass Pflanzen und Tiere in einem strengen Winter geschädigt werden könnten. Also im Zweifelsfall lieber die Pflanzen in einen Geeigneten Kübel umsetzten und im Keller überwintern. Die Fische müssen nicht unbedingt umgesetzt werden, ist vielleicht auch etwas zeitraubend, aber auch sie bedürfen des Schutzes vor Frost. Muss nicht unbedingt der Keller sein, weil der in älteren Häusern auch oft zu dunkel ist, an einer geschützten Hauswand ohne Frostgefahr und noch dazu in einem isolierten Behältnis ist es ebenso möglich.
So als Abschluss des Gartenjahres sollte auch noch einmal der Rasen einen Schnitt erhalten. Vielleicht sind ein paar Gemüsebeete vorhanden, die könnten ebenfalls jetzt schon umgegraben werden. Sind alle diese Arbeiten erledigt, kann die Winterruhe im Garten einziehen. Und schon bald sieht man die ersten Schneeglöckchen.

Related Post