Dächer und Vordächer

Dachplatten auf einem Dach
Auch für große Dächer gibt es Dachplatten - © depositphotos.com @ kalinovsky

Gestaltungsmöglichkeiten für Terrassen, Wintergärten und Schuppen

Wer ein Dach oder ein Vordach für seinen Wintergarten, Schuppen oder für seine Terrasse plant, steht vor der Qual der Wahl. Denn die heutigen Gestaltungsmöglichkeiten bieten dem modernen Hausbesitzer zahlreiche Optionen.

Terrassendächer oder Vordächer für den Garten

Seinen Feierabend und die Wochenenden im eigenen Zuhause und doch im Freien zu verbringen, ist der Traum vieler Hausbesitzer. Mit einer Terrasse wird dieser Traum ermöglicht. Doch leider spielt das Wetter nicht immer mit. Die Lösung ist hier ein Terrassendach, das vor Regen und vor der Sonneneinstrahlung schützt. In Bezug auf die Materialien bieten sich zahlreiche Möglichkeiten. Für den schnellen, flexiblen und preisgünstigen Sonnenschutz kann man auf eine Markise oder ein Sonnensegel zurückgreifen. Mit Holz lässt sich eine Terrasse in eine wohnliche Veranda verwandeln. Glas hat den Vorteil, dass man Sicht auf den freien Himmel hat. Allerdings fehlt es dann an einem ausreichenden Sonnenschutz. Aus Kunststoff stehen heutzutage unterschiedliche Varianten zur Verfügung, diese können wahlweise lichtdurchlässig sein und verschiedene Optiken aufweisen.

Die Bedachung des Wintergartens

Ein Wintergarten kann diversen Zwecken dienen. Einige wünschen sich lediglich einen leicht beheizten Ort für die Überwinterung ihrer Pflanzen, während andere einen beheizbaren Bau als hübschen, ganzjährig nutzbaren Wohnraum bevorzugen. Auch ein unbeheizter Anbau aus Glas steht als Alternative zur Auswahl. Für jede der Varianten eignen sich unterschiedliche Dachtypen. Gerade bei den beheizten Wintergärten kann eine Glaskonstruktion schnell zum Energieverschwender werden. Auch eignet sich ein kompletter Bau aus Glas nicht als Schattenspender. Vor allem, wenn man den Wintergarten ganzjährig nutzen möchte, bieten sich daher eher geschlossene Dächer an. Diese haben allerdings den Nachteil, dass in den dahinterliegenden Raum weniger Licht einfällt.

Der Schuppen: Optionen für Dächer und Vordächer

Wer sich einen Schuppen für das Unterstellen von Geräten oder Ähnlichem zulegen möchte, ist meist weniger wählerisch, was das Dach betrifft. Schön kann eine Bedachung sein, die sich an dem Dach des Haupthauses orientiert. Praktisch und kostengünstig sind Wellblech oder Dachpappe-Konstruktionen. Häufig werden auch Bitumschindeln genutzt, die in vielerlei Designs erhältlich sind. Der Vorteil der Schindeln ist nicht nur deren Widerstandsfähigkeit, sondern auch deren einfache Verarbeitung.

Dachplatten: die Lösung für zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten

Eine Lösung für Wintergärten, Terrassen und Schuppen bieten Dachplatten. Die Platten werden in unzähligen Designs angeboten. Man kann sich Form, Material und Farbe nach Belieben auswählen. Nicht nur die Anschaffungs-, sondern auch die Wartungskosten sind verhältnismäßig gering. Die verschiedenen Arten von Dachplatten bieten folgende Vorteile:

– Bitumwellplatten sind besonders dicht
– Trapezbleche bieten ein sehr hohes Tragvermögen
– Sandwichplatten beinhalten bereits einen Dämmstoff
– Lichtplatten sind aus transparenten Kunststoffen und je nach Bedarf in unterschiedlichen Graden an Lichtdurchlässigkeit und Widerstandsfähigkeit erhältlich
– Stegplatten sind eine Sonderform der Lichtplatten, die mehr Stabilität bei schickem Design versprechen

Angesichts der Vielfalt scheint es sinnvoll, sich vorab darüber im Klaren zu sein, welche Charaktereigenschaften das Dach erfüllen soll.

Related Post