Altes Handwerk in modernem Schick

©Rainer Sturm@pixelio.deDas Handwerk ist eine Kunst, doch längst scheint es in der Einrichtung schlicht verdrängt worden zu sein von Design vom Fließband. Da ist es gerade für Fans dieser alten Kunst eine echte Entdeckung, dass Handwerk nun wieder voll im Trend liegt. Allerdings darf es dabei nicht der klassische Look sein, sondern das Besondere. Holzstühle mit außergewöhnlichen Lehnen, gewundene Holztische, lederbezogene Sessel auf alt getrimmt als echte Hingucker und Lampenschirme aus fein gebeiztem Holz, die gerade so viel Licht durchlassen, dass sich Atmosphäre erzeugen lässt. Ein bisschen Wald und Wieso mit viel modernem Style. Richtig platziert ergibt sich so eine einzigartige Symbiose dieser eigentlich sehr gegensätzlichen Einrichtungsstile und heraus kommt etwas, was sich erst auf den zweiten Blick wirklich erfassen lässt und definitiv Lust macht auf mehr.

Unikate für die eigenen vier Wände

Wie das im Handwerk dann allerdings auch so üblich ist kommt dazu, dass die einzelnen Stücke wirklich Handarbeit sind und dementsprechend im Handel nicht ganz günstig zu erwerben sind. Dafür sind sie aber nahezu einzigartig, sind lange haltbar und sehr robust, denn es werden ausschließlich natürliche Materialien wie Leder, Holz und Stein verwendet, um daraus eine tolle Möbel- und Accessoirelinie zu kreieren. Da reicht oft auch eine außergewöhnliche Lampe in der Ecke und schon bekommt der Raum einen ganz individuellen Look. Da ist weniger einfach mehr und das ist bei hochwertigen und einzigartigen Handwerksprodukten auch absolut ausreichend. Zu bekommen sind Lampen, Stühle, Tische, Sofas und Co in ausgewählten Fachgeschäften und auch über das Internet. Diese kommen dann oft kostenlos und gut verpackt zu einem ins Haus und schaffen es, schnell zu begeistern.

Bildquelle des Artikels: Rainer Sturm_pixelio.de

Related Post