Wohnen wie bei der Queen

Vor allem Mädels werden sich über die aktuellen Dekotrends sicherlich freuen, denn die verströmen viel Glamour und sind echte Hingucker. In ist, was blitzt und blinkt, allen voran riesige Kronleuchter, die in üppiger Pracht von der Decke pendeln. Gesehen wurden die zum Beispiel bei Heine und zwar gerne mit Dekoglassteinen und Silberelementen verziert. Dazu passen dann hervorragend goldene und silberne Bilderrahmen und Uhren, Kissenhüllen mit vielen Fransen und Stickerreien und ebensolche TIschdecken.

Richtig perfekt wird der gedeckte Tisch mit prunkvollen Kerzenleuchtern, edlem Tafelservice mit Goldrand und blumigen Ornamenten und natürlich auch Silberbesteck. Da sich das natürlich nicht jeder in echtem Gold und Silber leisten kann oder mag, bieten unterschiedliche Hersteller das vermeintlich edle Service auch schon in unechter Variante an. Das ist gerade für alle jene Dekofreunde zu empfehlen, die sich diesbezüglich gerne an Trends orientieren und deshalb regelmäßig komplett umdekorieren. Eine schöne Idee ist es da auch, wenn selbst Hand an die Deko angelegt wird. Einen günstigen Glitzerstoff kaufen und selbst zur Nähmaschine greifen und Kissen und Decken nähen ist selbst für Anfänger aufgrund der einfachen Schnittmuster kein Problem.

Damit Spiegel, Rahmen, Kerzenleuchter und Lampenschirme schön strahlen gibt es entsprechende Dekosteine in unterschiedlichen Größen aus Spiegelglas ebenfalls im Handel zu bestellen. Die kosten natürlich deutlich weniger als komplette neue Einrichtungsgegenstände und jeder kann sich seine Dinge so gestalten, wie es ihm gefällt. Anleitungen und viele weitere kreative Ideen dazu finden sich zu Hauf im Internet. So lebt es sich tatsächlich fast wie bei der Queen im englischen Buckingham Palace.

Related Post